04.02.2017

„Wir bitten zum Tanz –
tänzerische Musik von Bach bis Piazolla”

mit dem Flötentrio op.171
Prof. Irmela Boßler - Flöte, Christiane Palmen - Flöte, Bernard Kastner - Cembalo

Samstag, 19:00 Uhr, Ludwigskapelle Wachenheim
Eintritt: 19,- €

 

Schon seit Studienzeiten musiziert das Trio op. 171 mit großem Enthusiasmus zusammen. Ihr besonderes Anliegen ist es, verschiedene Stile vom Barock bis zur Moderne miteinander in Beziehung zu setzen. So entstehen spannende, kontrastreiche Konzertprogramme, die den Farbenreichtum der Flötenfamilie von der Piccolo- bis zur Bassflöte mit einbeziehen und in denen auch der Klang des Cembalos in neuer, ungewöhnlicher Weise zur Geltung kommt. Einer der Ursprünge von Musik ist der Tanz. Darauf verweist das heutige Konzertprogramm mit sehr vielfältigen Kompositionen von Bach bis Piazzolla.

Irmela Boßler ist durch ausgedehnte Konzerttätigkeit im In- und Ausland sowie als Preisträgerin verschiedener Wettbewerbe international bekannt geworden. Sie wurde 1993 als Professorin für Querflöte an die Hochschule für Musik und Theater „Felix Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig berufen. Christiane Palmen ist Soloflötistin der Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz. Durch den Gewinn des Deutschen Musikwettbewerbs wurde sie in die Künstlerliste des Deutschen Musikrates aufgenommen und konnte sich so neben der Orchestertätigkeit auch als Solistin profilieren.

Bernhard Kastner hat sich durch Konzertauftritte im In- und Ausland als Solist sowie als Liedbegleiter und Kammermusikpartner einen Namen gemacht. Seit 2002 ist er Dozent für Liedgestaltung und Solorepetition an der Hochschule für Musik und Theater “Felix Mendelssohn Bartholdy” Leipzig.