17.03.2018

„Very British – little Mozart‘s journey to London”

mit dem Trio Lézard

Stephane Egeling, Oboe
Jan Creutz, Klarinette
Stefan Hoffmann, Fagott

Samstag, 19:00 Uhr, Sektkellerei Schloss Wachenheim
Eintritt: 21,- €

Nach nun schon über 20-jähriger Konzerttätigkeit in unveränderter Besetzung, kann man das Trio Lézard heute als eines der führenden Trio d’anches’ weltweit bezeichnen. Markenzeichen des Trios sind: »Virtuosität « (Klassik.com), »Klangschönheit« (FAZ) sowie »perfektes Zusammenspiel« (Fanfare). Mit dem Gewinn des »ECHO Klassik« 2015 wird dies eindrucksvoll bestätigt. Das Ensemble sieht sich in der Tradition des großen »Trio d’anches de Paris« und setzt die Geschichte dieser Formation mit erweiterten klanglichen Ausdrucksmöglichkeiten fort. Es ist so nicht nur in der Klangwelt des Paris der 1930er Jahre zuhause, sondern interpretiert stilsicher Musik verschiedenster Epochen, von J.S.Bach über W.A.Mozart bis hin zu französischen Chansons, und dies auf über 20 verschiedenen Instrumenten!
Das Trio Lézard ist zu Gast bei Festivals und Konzertreihen in ganz Deutschland und Europa, und wird zuletzt auch immer häufiger gebeten, seine reiche Erfahrung aus dem Konzertbetrieb im Rahmen von Meisterkursen oder Workshops weiterzugeben. Die drei auch privat eng befreundeten Musiker freuen sich bei jedem Konzert aufs Neue, wenn ihr Publikum am Ende vor Begeisterung die Bühne stürmt! In „Very British“ lädt das Trio zu Mozarts Londonreise 1764 ein: Rollschuhe, ein Umzug und eine Männer-WG am Soho Square ergeben ein Britisches Programm mit Dudelsack, historischen Instrumenten, viel Musik aus England und natürlich von Wolfgang Amadeus…

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok